top of page

NEWS

Teilehmer Basis
Netter Beaglier

Neue Zeiten bei den Welpen und Junghunden

26.02.2024

Wir ändern die Zeiten bei der Welpen- und Junghundegruppe.

Ab dem 02.03.2024 findet die Welpengruppe von 12:00 - 12:45 Uhr und die Junghundegruppe von 13:15  - 14:00 Uhr statt.

Teilehmer Basis
Weihnachten.jpeg

Wir wünschen Euch schöne Feiertage

22. Dezember 2023

Auf dem Teppich oder unterm Baum,
was ist es, das schnarcht tief im Traum.
Der Hund ich habe es gesehen,
der lässt’s sich’s äußerst gut ergehen.
Ein paar Stunden schläft er nun,
was wird er als Nächstes tun?
Im Schnee an Weihnachten draußen tollen,
das wird er sicher wollen.
Doch siehe da er hebt den Kopf,
was er sich wohl erhofft.
Schnell auf den Tisch ist er gesprungen
und hat die Gans komplett verschlungen.

(www.weihnacht.org)

In diesem Sinne wünschen wir euch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch!

Teilehmer Basis
Polish_20231130_183934234.jpg

Die Hoopersgruppe macht Weihnachtspause

30. November 2023

Die Hoopersgruppe macht vom 1. Dezember 2023 bis mindestens Mitte Januar 2024 erstmal Weihnachtspause. 

Danach entscheidet das Wetter über den Trainingsbeginn.

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Rally Obedience Turnier

Am 13. April 2024 bei Partner Hund e.V.

Rally Obedience Turnier Einladung.PNG

Ein besonderes Jubiläum feierte jetzt unser Verein: 25 Jahre Hundesport

Geselliges Zusammensein, ein kleiner Funparcours, der auch für kleine Vierbeiner passte, lobende Worte des Bürgermeisters von Bad Salzuflen, Dirk Tolkemitt, und bestes Wetter machten das Jubiläum perfekt.

Gestartet mit Turnierhundesport bietet Partner Hund mittlerweile Rally Obedience, Hoopers und Mantrailing für interessierte Hundebesitzer. Hohen Stellenwert hat auch die Basisausbildung für alle Hund-Mensch-Teams.

Partner Hund und die Kita-Kinder „Grünauer Strolche“

Kinder lernen spielerisch den richtigen Umgang mit Hunden

Auf Einladung des Hundesportvereins Partner Hund Bad Salzuflen e.V. hatten sich die Kinder des Naturkindergartens mit ihren Erzieherinnen zum Vereinsgelände im ehemaligen Freibad von Schötmar auf den Weg gemacht. Die Strecke lässt sich gut zu Fuß bewältigen, so Tatjana Gibert von der Kindergartengruppe, die in einem Bauwagen am @on an der Uferstraße beheimatet ist. Die Kita-Kinder sind bei nahezu jedem Wetter in der Natur unterwegs und so ging es am Freitagmorgen zu den Hunden.

Die Kinder waren offenbar gut vorbereitet und verhielten sich vorbildlich gegenüber den über 20 anwesenden Hunden unterschiedlichster Rasse. „Frag immer erst den Hundebesitzer, ob der Hund es mag, wenn du zu ihm gehst“, erklärte Hundetrainerin Sabrina Allersmeier von Partner Hund den Kindern als erstes. Auch die Kinder erzählten, was sie bereits über Hunde wissen. Dann ging es mit einer kleinen Vorführung vor den Gästen los. Die Kinder konnten beobachten, wie entspannt die Hunde beim Alltagstraining an lockerer Leine ihrem Frauchen oder Herrchen aufmerksam folgten. Hierbei wurden Tempowechsel, Sitz-, Platz- und Stehübungen sowie allerhand Tricks mit eingefügt. Danach ging es für alle auf die große Wiese.

Für die kleinen Besucher hatte sich der Verein ein eigenes Programm einfallen lassen. Es war ein Parcours mit Sprüngen, Tunnel und verschiedenen Untergründen aufgebaut. Jedes Kind, das sich traute, durfte mit Hund und dessen Besitzer den Parcours selbstständig bewältigen. Ausgestattet mit schmackhafter Bestechung (Leckerlis) waren die Hunde schnell bereit, den Kindern zu folgen. Einige stellten allerdings fest, dass man ohne Hund den Parcours schneller absolvieren kann und hatten sichtbar Freude daran, sich über die verschiedenen Hindernisse auszutoben.

Bei Geschicklichkeitsübungen für die Hunde ging es dann wieder ruhiger zu. Die Hündin Skadi zog den Kindern angezogene Socken vorsichtig von den Händen. Dann versteckten die Kinder Leckerchen in Intelligenzspielzeugen. Die Hunde mussten sich die Leckereien durch Verschieben von Deckeln oder Ziehen an Bändern erarbeiten. Die Australian Shepherd-Hündin Sidney freute sich anschließend darüber, dass die Kinder ihren Ball versteckten, den sie unermüdlich mit Begeisterung suchte und zurückbrachte.

Von den Hundetrainerinnen lernten die Kinder weiterhin, wie man auf Hunde zugeht und wie man sie am besten streichelt. Die Trainerinnen mahnten auch: „Kein Hund ist wie der andere. Zwei Hunde, die gleich aussehen, können ganz unterschiedlich sein. Bei jedem Hund musst du erst herausfinden, ob er dich mag.“ Gerne setzten die Kinder die Tipps in die Tat um und die Hunde konnten sich über viele Streicheleinheiten freuen.

Zufrieden und um eine schöne Erfahrung reicher trat die Gruppe den Heimweg an. Alle waren sich einig, bald wiederzukommen.

THS Saison 20223.jpg

THS SAISON 2023

24. März 2023

An diesem Wochenende geht es für unsere THS’ler am 25.03. los zum Saisonstart.
Mit 6 Hund-Mensch Teams werden wir nach Dortmund zum HSV Dortmund Wickede Asseln reisen. Eine gemischte Gruppe von routinierten Teams und auch Ersttätern 😊.

Wir wünschen euch jede Menge Spaß, die natürlich im Vordergrund steht sowie natürlich auch Erfolg für eure Starts.

Kommt heile zurück, so dass ihr im April bei unserem eigenen Turnier wieder mit am Start seid.

Und Daumen gedrückt, dass sich das Wetter doch noch bessert.

THS Saison 2023

Nadine Spiritus ist"Sportlerin des Jahres 2022" vom Landesverband Ravensburg-Lippe

Heute war ein besonderer Tag für unser Vereinsmitglied Nadine Spiritus:
Für ihren Mut neue Wege zu gehen, ihren Kampfgeist, ihrem zugewandten Verhalten zu ihren Vierbeinern und insbesondere für ihr wohl erfolgreichstes Sportjahr in ihrer bisherigen Turnierhundesport-Karriere gab es heute vom Landesverband Ravensburg-Lippe den Titel "Sportlerin des Jahres 2022". Eine wohlverdiente Auszeichnung nach ihren Leistungen im Turnierhundesport (THS) als Landesmeisterin, Bundessiegerin und Vize-VDH Meisterin im letzten Jahr. Herzlichen Glückwunsch , liebe Nadine

Sportlerin de Jahres

VDH DM 2022

22.10.2022

Am 8. und 9. Oktober 2022 trafen sich die bsteten THS Hundesportler in Limbach-Oberfrohna in der Nähe von Chemnitz. Von Partner Hund waren Wiebke Peitzmeier im Vierkampf 3 bei den Jugendlichen und Nadine Spiritus im Sprint Vierkampf in der Klasse Senioren. Von unserem Landesverband waren die Beiden auch die einzigen Starter.

Am Samstag war zuerst Wiebke dran. Die Gehorsamsvorführung von Wiebke und Paula war wirklichk gut, aber auf einer deutschen Meisterschaft wird noch ein bisschen genauer hingeschaut. Hier ein bisschen schief, da nicht nah genug dran. Am Ende waren es 50 Punkte für die Beiden.

Der Hürdenlauf war schnell und fehlerfrei, im Slalom hat sie das erste Tor zu eng gelaufen , sodass Paula innen an der Stange vorbei war, somit 4 Fehler. Der zweite Slalom-Lauf und auch die beiden Hindernisläufe waren Fehlerfrei.

Am Ende hat sie sich den dritten Platz mit 50/264 Punkten gesichtert.

Weiter ging es mit dem Sprint Vierkampf.

Nadine und Shadow legten bei den Senioren W vor. Beim Hürdenlauf war Shadow schön dabei und schnell waren die Beiden auch. Bis zum Ziel sah es gut aus, jedoch zeigte der Richter zwei Fehler. Beim ungewöhnlich aufgebauten Slalom lief Nadine einen kleinen Umweg, blieb aber Fehlerfrei. Im Hindernislauf waren beide so schnell wie schon lange nicht mehr. Richtiges Training zahlt sich also aus.

Somit ging Nadine mit Shadow am nächsten Tag mit 26 Sek. Rückstand auf die 1000m Strecke. Die Strecke im Stadtwald von Chemnitz war gut vorbereitet und markiert. Shadow hat schön gezogen, die beiden hatten die Führende immer im Blick. Auf der langen, leicht ansteigenden Zielgeraden gab es schon ängstliche Blicke der führenden Läuferin. Nadine und Shadow haben 19 Sek. aufgeholt. Wäre die Strecke 200m länger gewesen hätte es wohl gereicht. Trotzdem waren Hund und Frauchen super zufrieden über ihren zweiten Platz im Sprint VK bei der VDH DM.

Herzlichen Gllückwunsch an Nadine und Wiebke!

VDH DM 202

Bericht über einen Basis 1 und Basis 2 Kurs bei Partner Hund Bad Salzuflen e. V.

Stand: 30.08.2022

Im Januar haben wir mit einer Trainerin und einer Trainer-Helferin mit einem Basis 1 Kurs gestartet. 11 Teilnehmer waren dafür angemeldet.

Die Ziele des Kurses (Leinenführigkeit, Sitz, Platz auch mit Entfernen und Umweltsicherheit) und die Erwartungen der Teilnehmer wurden am Anfang abgeglichen.

Wer möchte z. B. ein sehr gut ausgeführtes, gerades Sitz und Platz und wem reicht es, wenn es „einfach“ ein Sitz und Platz ist?

Es gab verschiedene Ziele, die besprochen wurden, damit so den Trainern bewusst war, wie sie das jeweilige Team korrigieren konnten bzw. sollten.

 

Vor allem aber Stand natürlich jede Übung mit positiver Bestätigung sowie der Spaß von Mensch und Hund im Vordergrund.

 

Auch wurden Alltagssituationen geübt. Wie bringe ich meinen Hund dazu, dass ich auch mal reden kann, und der Hund still bei mir bleibt?

Wie bringe ich meinem Hund bei, dass er nur auf Kommando über die Straße gehen darf, auch wenn ich unverhofft auf die Straße renne?

 

Nach den 8 Stunden im Basis 1 waren wir alle auf die Fortschritte jedes einzelnen Teams stolz. Es ist als Trainer schön zu sehen, wie die Teams zusammenwachsen und gemeinsam die Aufgaben meistern und die Hundeführer merken, alleine nur 1 Stunde auf dem Platz in der Woche üben reicht nicht aus. Man muss schon daheim und im Alltag das Erlernte der Stunde umsetzen und wiederholen, damit man Fortschritte sieht.

 

Auch sind wir auf persönliche Probleme der verschiedenen Teams eingegangen oder haben uns bei den Übungen an den jeweiligen Stand des Teams angepasst und so entsprechend gefördert und gefordert. Für die einen etwas leichter gemacht und für die anderen schwieriger  Das hat unseren Teilnehmern gut gefallen.

 

Nach dem Basis 1 haben wir uns entschieden, direkt den Basis 2 mit weiteren 9 Stunden weiterzuführen.

 

1 Teilnehmer hat nicht weitergemacht, da seine jagdliche Ausbildung terminlich nicht mit unserem Termin übereinstimmte. Wir stehen aber noch in Kontakt und die erste Prüfung haben die 2 erfolgreich absolviert.

1 Teilnehmerin hat es zeitlich nicht mehr hinbekommen. So haben wir mit 9 Teams weitergemacht.

Nach einem ersten Resümee der Teilnehmer gab es positives Feedback beiderseits und auch Wünsche, was wir als Trainer im nächsten Kurs zusätzlich machen könnten. Dort stand bei allen hoch im Kurs, die Begegnung mit fremden Hunden im Alltag sowie der Rückruf in dieser Situation. Das haben wir natürlich mit aufgenommen und haben, mit einem den anderen Hunden unbekanntem Hund der Trainerin, geübt. Alle haben es super gemanagt und dadurch auch Sicherheit für ihren Alltag gewonnen.

 

Weiterhin stand jetzt das Fuß gehen im Fokus, sowie Winkel, Tempowechsel, das Kehrt und natürlich weiter die Umweltsicherheit.

 

Auch in den nächsten Stunden sind die Teams weiter zusammengewachsen und haben die neuen Herausforderungen gut gemeistert. Auch wenn jetzt die erste Läufigkeit oder der „dicke Macker“ beim Rüden durchkam. Diese Zeit ist gerade für Teams, wo bisher alles toll klappte, doch sehr schwer.

 

Für die vorletzte Stunde hatten sich zusammen mit den Trainern alle Teilnehmer einen Kurs bei Partner Hund ausgesucht, um dort einmal reinzuschnuppern. Wie und womit geht es nach den Basiskursen weiter? Da kommen dann die fortlaufenden Kurse wie Rally Obedience, fun@work oder THS etc.

 

5 Monate nach dem Start des Basis 1 gab es dann das letzte Gespräch, wo wir zusammen nochmal über die letzten Monate, die Schnupperstunde und die Zukunft gesprochen haben.

Einstimmig wurde gesagt, dass es eine gute Idee ist, dass man zusammen mit Teilnehmern aus dem Basiskurs die neuen Gruppen besuchen und auch daran teilnehmen kann. Von unseren 9 Teilnehmern werden 8 in den fortlaufenden Gruppen weitermachen.

 

Wir als Trainer sind stolz, dass alle super Fortschritte gemacht haben und immer mit Spaß dabei waren. Wir freuen uns, dass alle auch einen Bereich gefunden haben, wo sie ab jetzt weiter mit ihren Hunden trainieren werden. Das freut uns sehr!

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg und sagen

 

wir sehen uns auf dem Platz wieder und dann auch mal einfach bei einem Kaffee und Stück Kuchen 

WhatsApp Image 2022-07-24 at 22.08.41.jpeg

BSP THS in Niederzier

25. Juli 2022

Letztes Wochenende fand die BSP THS in Niederzier statt, auf der auch einige unserer Vereinsmitglieder starteten .

Nadine Spiritus startete im Sprit-Vierkampf

mit Shadow. Nach dem erstem Tag lag sie auf Platz 2 mit 21 sec Rückstand auf Platz 1. Am Sonntag morgen wurde dann im Verfolgungsrennen gestartet. Das Ergebnis vom Vortag mit den jeweiligen Abständen ergab die Reihenfolge beim 1000m Lauf. Ihre Laufzeit war am Ende 3:30 min. Mit dieser starken Leistung konnten sich die beiden den ersten Treppchenplatz sichern und wurden verdient Bundessieger !

Im VK3 starteten Saskia Triebel mit Watson und Ingrid Begemann mit Koda.

Saskia erreichte erfolgreich mit ihrem Watson mit 38/219 Punkte den 33. Platz bei ihrem ersten Start an einer BSP.

Ingrid und Koda belohnten sich mit einem Treppchenplatz mit ihrer tollen Leistung von 47/243 Punkten. Sie erreichten Platz 2und wurden somit Vize-Bundessieger.

Im CSC starteten Nadine mit Shadow, Wiebke mit Paula und Saskia mit Watson und erreichten gemeinsam Platz 20.

Gratulation an alle Teilnehmer für die herausragenden Leistungen

Herzlichen Glückwunsch auch an Wiebke mit Paula, die auch Bundessieger geworden ist!

BEITRAG IN DER LANDESZEITUNG VOM 12.05.2021

Unser Platzwart Volker Möwe erzählt von seinem Ehrenamt

WhatsApp%20Image%202021-05-12%20at%2019.
bottom of page