TURNIERHUNDSPORT

Turnierhundsport (THS) ist eine der besten Möglichkeiten, Hunden die Bewegung und Beschäftigung zu geben, die sie brauchen. Aber nicht nur das, es ist die einzige Hundesportart, die auch für den Menschen gleichzeitig Leistungssport sein kann. Im Vergleich zu vielen anderen Sportarten ist der Vorteil, dass man in jedem Alter mit Turnierhundsport anfangen und bei entsprechender Fitness und etwas Glück mit dem Hund sogar recht schnell erfolgreich werden kann. Auch Anfänger-Teams kann THS viel Spaß machen, denn der Fairness halber gibt es eine Altersklasseneinteilung. Der Start als Anfänger wird einem durch die Fun@Work-Gruppe vereinfacht.

Wer wirklich leistungsorientiert trainieren will, kann dies in der Turnierhundsportgruppe tun.

Die einzelnen Disziplinen sind: VierkampfGeländelaufCSC 
Die Grundvoraussetzung um an einem Turnier teilzunehmen, ist eine erfolgreich abgelegte Begleithundprüfung.


» Holen Sie ihren Hund vom Sofa und probieren es aus! «


Ansprechpartner:

Nadine Spiritus 0170-8923185
Volker Möwe

 
 

RALLY OBEDIENCE

Beim Rally-Obedience (RO) stehen die perfekte Kommunikation und die partnerschaftliche Zusammenarbeit des Mensch-Hund-Teams im Vordergrund. Diese durchlaufen möglichst präzise und zügig einen Parcour mit verschiedenen Stationen. Schilder weisen den Hundeführer darauf hin, welche Aufgabe an der jeweiligen Station durchgeführt werden muss und in welcher Richtung der Parcours weitergeht. Es gibt Übungen wie z.B. Wendungen in jede Richtung, um 90 °, 180 °, 270 ° oder 360 °, Kehrtübungen, ein Slalom um Pylonen, das Abrufen oder Schicken über eine Hürde, Vorsitzen, Bleib-, Sitz-, Platz- und Steh-Übungen, Ablenkung durch gefüllte Futternäpfe und Tempowechsel. Ein Parcours besteht je nach Leistungsklasse aus 12 bis 24 Schildern. Eine Besonderheit ist, dass der Hundeführer hier den Hund ansprechen, motivieren und belohnen darf.

Das Schöne am RO ist, dass es hier nicht um Geschwindigkeit oder herausragende sportliche Leistungen geht, deshalb gibt es kaum einen Hund oder Menschen, der sich nicht für diese Sportart eignet. Im Vordergund steht der Spaß am gemeinsamen Arbeiten. Für die Hunde ist dieser Sport fast ausschließlich mental anstrengend. Auch ältere Vierbeiner oder Hunde mit körperlicher Einschränkung können so weiterhin geistig gefordert werden. Das RO teilt sich in die Klassen Beginner, 1., 2. und 3. Klasse und Senioren auf. Bei den Senioren wird aus Rücksicht auf die Gesundheit der Hunde auf einige Schilder, wie z.B. Sprünge, verzichtet.

Die Grundvoraussetzung an den Hund zur Teilnahme sollte sein, dass er mindestens ein Jahr alt ist und die Kommandos "Fuß", "Sitz", "Platz" und "Bleib" beherrscht.

Ansprechpartner:

​Ann Kathrin Kleinewächter 0152-23920536

Sabrina Allersmeier

Janine Schönwolff

 
 

FUN@WORK

In der Fun@Work Gruppe werden die verschiedensten Übungen der Begleithundprüfung, des Turnierhundsports und des Rally Obedience wie z.B. Bei-Fuß-Gehen, Sitz, Platz und Steh, wie auch andere Gehorsamselemente geübt. Nach dem Gehorsam folgt jeweils noch der sportliche Teil der Stunde. Dieser besteht aus Hürden- und Hindernisläufen, Slaloms, Winkel und Wendungen, die in stetig neuen Varianten und Parcouren erlernt und geübt werden. In dieser Gruppe bekommt man einerseits einen Einblick in die verschiedenen Sparten des Hundesports, die hier im Verein angeboten werden und andererseits lastet es euren Hund aus und macht zu dem auch noch Spaß. Als positiver Nebeneffekt verstärkt es insbesondere noch die Bindung zwischen Mensch und Hund.

Sie haben Lust, mit Ihrem Hund gemeinsam aktiv zu sein und dabei Spaß zu haben?

Sie arbeiten gerne an einem zuverlässigen und guten Gehorsam, ohne dabei unbedingt an Turnieren oder Wettkämpfen teilnehmen zu wollen?

Auch an sportlichen Herausforderungen, gemeinsam mit Ihrem vierbeinigen Begleiter, haben Sie Spaß? Dann sind Sie in dieser Gruppe genau richtig!


Ansprechpartner:

​Nadine Spiritus 0170-8923185

Nina Girnus
Volker Möwe

 

HAUPTSACHE KÖPFCHEN

In der Hauptsache Köpfchen Gruppe werden Trainingsmöglichkeiten vorgestellt, wie man seinen Hund mental beschäftigen kann. Der Hund arbeitet kontrolliert und konzentriert mit verschiedensten Alltagsgegenständen wie z.B. Bällen. Auch Sucharbeit nach Personen in verschiedenem Terrain, sowie Tricks für Hunde werden trainiert. Darüber hinaus lernt man Beschäftigungsmöglichkeiten für zu Hause.

In dieser Gruppe geht es in erster Linie um Spiel, Spaß und Kopfarbeit für Mensch und Hund.

In die Hauptsache Köpfchen Gruppe kann man jederzeit Einsteigen, da sie fortlaufend ist. Hunde jeder Rasse und jeden Alters sind willkommen, jedoch ist ein guter Grundgehorsam Vorraussetzung.


Ansprechpartner:

Evelyn Burre 0151-28716378 (ab 19 Uhr möglich)

 
 

JUST FOR FUN

Viele Hundebesitzer wollen nach der Basisausbildung mit ihrem Hund weiter üben und ihren Hund sinnvoll beschäftigen, ohne intensiv Hundesport zu betreiben.

Das Training  in der Just for fun Gruppe setzt sich aus Sequenzen des Turnierhundsport und Rally Obedience zusammen. Es werden Parcoure, gerne auch mal Spaß-Parcoure aus diesen Bereichen gestellt. Gepaart wird das Ganze mit einem abwechslungsreichen Lauftraining. Das dort stattfindende Gehorsamstraining richtet sich nach dem Leistungsstand des Mensch-Hund-Teams, sowohl in der Gruppe als auch einzeln.

Darüber hinaus werden Beschäftigungsmöglichkeiten für zu Hause wie z.B. kleine Schnüffelübungen oder das Einüben von kleinen Tricks erlernt. Der Spaß für Mensch und Hund steht hier im Vordergrund.

Ein guter Grundgehorsam wird vorrausgesetzt.


​Ansprechpartner:

Ingrid Begemann 05222-7563